Unser Olivenöl

 

Der Olivenhain an der “Macchia“, das übersetzt Waldfleck heisst, liegt malerisch schön gelegen am Südhang einer Hügellandschaft, die an das Tiber Tal angrenzt.

 

Die Olivenbäume sind fünfzig Jahre alt und gedeihen auf einem idealen sandigen Boden. Nach Jahren der Verwilderung wurden sie 2007 wieder neu zurechtgeschnitten. Es sind vier verschiedene Sorten, damit bei Krankheit die eine oder andere nicht angesteckt wird, aber auch um die Sorten mit grossen Früchten einmachen zu können.

 

Die Bäume werden mit biologischem Dünger behandelt und es wird auf den richtigen Schnitt geachtet. Die Ernte nehmen wir spätestens Ende Oktober vor, das bedeutet eine kleinere Ausbeute, dafür aber die Erhaltung der ganz wichtigen Proteine und Vitamine, sowie eine feinere Geschmackskontur und weniger Säurebildung beim Endprodukt.

 

Das Öl mit Jahrgang 2013 liessen wir untersuchen und erhielten das Resultat 0.17 % Säuregehalt. Das ist ein sehr niedriger Wert und zeigt auf die hervorragende Qualität hin. Oliven zur richtigen Reifezeit ernten, ist ein sehr wichtiger Faktor für das Gelingen von hochqualitativem Öl. Je länger die Oliven reifen, umso mehr Wasser bildet sich in der Frucht und umso höher ist der Säuregehalt.

 

Ermitage Macchiabella

Via Macchiabella 9

IT - 06054 Fratta Todina (PG), Umbria - Italia

 

ermitage-macchiabella@bluewin.ch

 

Cell +39 320 743 4170 Daniela

 

Cell +39 320 298 6458 Claudio

 

         time to rest
time to rest